Kindertafel Glockenbach - München

20. Dezember 2015
Gedächtnisfeier zur Sendlinger Mordweihnacht vor 310 Jahren




Das Jubiläumsjahr 310 Jahre Sendlinger Mordweihnacht wurde bereits am Samstag den 19.12.2015 vorbereitet. Schließlich sind alle 5 Jahre besondere Gäste geladen, würdigen und erinnern an das schreckliche Geschehen nach Brauch und Tradition.

Am Sonntag gegen 9 Uhr trafen alle Beteiligten auf dem Gelände der Kirche St. Margaret ein. Im Pfarrheim gab es ein Frühstück, danach versammelten sich alle Teilnehmer auf dem Kirchenvorplatz. Seine Eminenz Reinhard Kardinal Dr. Marx führte die Prozession an und zog feierlich durchs Hauptportal in die Kirche St. Margaret ein. Die schwere romantische Orgel gab dem Pontifikalamt einen feierlichen Charakter. Innige Passagen begleitet eine Zither mit einem Dreigesang. Kardinal Marx stellt in seiner Predigt eine Verbindung her zwischen der Sendlinger Mordweihnacht und den derzeitigen Geschehnissen im Nahen Osten und Afrika. Nach dem Pontifikalamt führten beide Vorstände des Trachtenvereins Schmied von Kochel mit den Kreuzträgern die Prozession an zur Alten Sendlinger Kirche, gefolgt von Musikanten, seiner Eminenz Kardinal Marx mit den Pfarrern und Ministranten von St. Margaret, den Kranzträgern, der Gaustandarde, Ehrengäste aus der Politik, Gauausschuss Isargau, Trachtenverein Schmied von Kochel, Patenverein Birkenstoana-Stamm, die Gebirgsschützenkompanie Gmund, Historische Gruppe Schmied von Kochel, Trachtenverein Schmied von Kochel Waakirchen mit Trommlerzug, Bruder- und Ortsvereine sowie Kirchenbesucher. Als alle Fahnenabordnungen standen, spielte die Kapelle den Choral. Kardinal Marx sprach ein Gebet (liturgische Feier). Nun folgten die Kranzniederlegungen. Schirmherr der Kindertafel und Vertreter der Landeshauptstadt München Josef Schmid hielt eine ergreifende Rede zu den damaligen Geschehnissen und sprach ebenfalls die derzeitigen Massakers in Syrien an. Der Vorsitzende des Bezirksausschusses Sendling Markus Lutz erinnerte bewegend an das Abschlachten der wehrlosen Bauern und sah ebenfalls Parallelen zu den derzeitigen Kriegshandlungen auf der ganzen Welt. Der Vorstand des Isargau Michael Unruh sprach Worte des Trostes. Der Vorstandsvorsitzende des Trachtenvereins Schmied von Kochel München Sendling Herbert Reich sagte, daß bei Vereinsgründung 1905 in der Satzung niedergelegt wurde, daß der Verein alljährlich der Sendlinger Mordnacht gedenken werde. Reich faßte zusammen und bedankte sich bei allen Mitwirkenden. Nach dem Alten Kameraden wurden Böller abgeschossen. Kardinal Marx beendete die Zeremonie mit dem Lied Stille Nacht, heilige Nacht.

Die Ehrengäste aus der Politik waren:
Bürgermeister Josef Schmid, MdL Andreas Lorenz, Bezirksrätin Helga Hügenell, Stadtrat Alexander Reissl, Stadtrat Otto Seidl, BA-Vorsitzender Sendling Markus Lutz.


Näheres zum Heimat und Trachtenverein Schmied von Kochel siehe:« hier »



Frühstück mit Blasmusik, da kommt gute Laune auf


Frühstück auf der Empore des Pfarrsaals


Gebirgsschützen stellen sich auf


Kranzträger für die Landeshauptstadt München


Kranzträger für den Bezirksausschuss München Sendling


Kranzträger für den Isargau München


Kranzträger für den Trachtenverein Schmied von Kochel München Sendling


Zeremonienmeister und Taktgeber wartet auf seinen Einsatz München Sendling


Trommlergruppe


BA-Vorsitzende München Sendling


Abordnung der Münchner Feuerwehr


Ministranten Kirche St. Margaret München Sendling


Fahnenabordnung vor dem Altar


Kardinal Marx sichtlich gut gelaunt


Von der Orgelempore, eine voll besetzte Kirche, links und rechts die Fahnenabordnungen


Fähnrich Trachtenverein Schmied von Kochel München Sendling


Zither mit Dreigesang


Josef Schmid Bürgermeister der Landeshauptstadt und Schirmherr der Kindertafel


Alte Sendlinger Kirche


Denkmal der gefallenen Oberländer auf dem Friedhof der Alten Sendlinger Kirche


Bildnis zur Sendlinger Mordweihnacht an der Alten Sendlinger Kirche


Kardinal Marx spricht ein Gebet am Denkmal der gefallenen Oberländer


Bürgermeister Josef Schmid spricht zu den Versammelten und legt einen Kranz nieder


BA-Vorsitzende München Sendling spricht zu den Versammelten und legt einen Kranz nieder


Kardinal Marx verabschiedet sich von den Versammelten auf dem Friedhof


Die Gedenkstätte


Die Fahnenabordnung der Egerländer verbleibt noch am Denkmal


Das Mittagessen wartet


Mit den besten Wünschen für alle


2. Vorplattler Trachtenverein Schmied von Kochel


2 Grazien, die sich gerne ablichten ließen


2. Vorstand Trachtenverein Schmied von Kochel


Mitglied Trachtenverein Schmied von Kochel München Sendling, hier in Trauertracht


Vorsitzender Trachtenverein Schmied von Kochel, verantwortlich für die Gesamtorganisation




Insgesamt nahmen 9 Mitglieder der Kindertafel an der Gedenkfeier teil und brachten sich in völlig unterschiedlichen Aufgabenbereichen ein.

Wir danken dem Trachtenverein Schmied von Kochel für die tolle Organisation, 
den Würdenträgern und allen Beteiligten
für diese wunderschöne Jubiläumsveranstaltung! 








zur Übersicht
Übersicht
Nach oben zum Anfang
nach oben
Eine Seite zurück
zurück
Home | Impressum | Datenschutz
Copyright © Münchner Kindertafel-Glockenbach e.V. - Thalkirchner Straße 88 - 80337 München
Top